Bahndeckel München

Umsetzung: München, 2010
Planer: Toptek 1
Kunde: Heller, Seizmair

Der Quartiersplatz Theresienhöhe, auch genannt ‘Bahndeckel’ ist ein 16.800 m2 großer Binnenpark, der sich im Neubaugebiet auf dem ehemaligen Messegelände nahe der Münchner Theresienhöhe befindet. 

Der Park besteht aus drei individuellen Flächen, die jeweils durch rot-orange Betonsockel abgetrennt sind, und die Wagons der Züge die unter dem Park verkehren, darstellen: Eine mit bis zu drei Meter hohen Grashügeln Liege- und Spielwise, eine bespielbare Dünenlandschaft und eine dunkle Asphaltfläche, die die übrigen Flächen rahmt und umgibt.

h&s wurde den hohen Anforderungen, die bei der Umsetzung dieses Projekts notwendig waren, in allen Teilbereichen gerecht. So befinden sich Kunstrasenverspannungen von h&s, h&s Unterflur-Entwässerungsrinnen, h&s Schwerlastrinnen, h&s Randbegrenzungen sowie sonderbauliche Revisionsschächte im Park.

Zudem war h&s für die wassertechnische Konzeptionierung und Gesamt-Umsetzung der schwarzen Freiraumduschen verantwortlich, stattete große Teile der Quarzkies-Grünflächen mit Markierungsnägeln aus und konzipierte die Statik und den Stahl-Kern der Turngeräte ‘Pauschenpferde’, die verteilt im Park aufgestellt wurden.

Johann Hoelzl